Luise-Rainer-Straße 6-10, 40235 Düsseldorf

Luise-Rainer-Straße 6-10, 40235 Düsseldorf

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns gerne an unter  0211 4477 3360

Logo Gynonco
Online Termin vereinbaren

Startseite2022-07-14T12:46:23+00:00

Onkologische Behandlung

Die Therapie-Arten

Naturheilkunde

Integrative Onkologie

Moderne Ausstattung

Neuste
Kühlungs­technik

Neuste
Kühlungs­technik

GynOnco Düsseldorf – Ihr Zentrum für Gynäkologische Onkologie

Liebe Patientinnen,
herzlich willkommen in unserem Zentrum für Gynäkologische Onkologie in Düsseldorf.
Eine Krebserkrankung, die mit einer Chemotherapie behandelt wird, ist für Frauen ein schwerer Eingriff in Ihr Leben. Nicht nur körperlich, sondern auch psychisch wird den Frauen viel abverlangt. Wir wissen darum!

Unser medizinischer Anspruch: unseren Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen eine hochspezialisierte medizinische Behandlung anzubieten, die höchsten und neuesten Therapiestandards entspricht.
Unsere Vision: eine Krankheit bestmöglich zu therapieren, gleichzeitig aber ein Umfeld in unserer Chemoambulanz zu schaffen, in dem Sie sich als Patientin wohlfühlen. Ein Ort der Therapie, aber auch ein Ort, an dem Sie als Patientin gehört werden und mit großem Einfühlungsvermögen alles dafür getan wird, Ihre Lebensqualität nicht aus den Augen zu verlieren.
Unser ganzheitliches Konzept: hochmoderne Medizin trifft auf naturheilkundliche Verfahren, die Sie während Ihrer Therapiezeit begleiten und Ihnen ermöglichen, Ihren gewohnten Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Vergessen Sie Mythen um Nebenwirkungen, gerade deshalb arbeiten wir auch naturheilkundlich. Abgerundet wird unser Konzept natürlich durch eine begleitende Gesprächstherapie, denn Reden hilft. Und das schreiben wir hier groß.

Und alles tun wir schließlich nur für eines: Für Sie und Ihre Wiedergenesung.

Herzlichst Ihre
Dr. med. Athina Kostara, MHBA
Ärztliche Leitung Zentrum für Gynäkologische Onkologie Düsseldorf

Praxisrundgang im Video

Wir behandeln folgende Krebsarten:

Jede achte Frau erkrankt aktuell in Deutschland an Brustkrebs, somit ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankungen bei Frauen. Die Therapieoptionen hängen stark von den biologischen Eigenschaften des Krebses ab und sind somit immer individuell zu treffen. Die drei hauptsächlichen Therapiesäulen bilden hierbei die Systemtherapie, das operative Vorgehen und die Strahlentherapie. Dank immer besser werdenden Therapieoptionen liegt die 5 Jahres Überlebensrate bei 87%.

weitere Infos zur Erkrankung finden Sie hier:

Eierstockkrebs ist die 8. häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Es erkranken jedes Jahr ca 8.000 Frauen daran, dass bedeutet eine von 68 Frauen erkrankt in ihrem Leben an Eierstockkrebs. Als Risikofaktoren sind zu nennen: hohes Alter, Übergewicht, Endometriose, andere Tumorerkrankungen in der Vorgeschichte, Genetische Disposition. Die Therapie besteht meist aus einem operativen Vorgehen in Kombination mit einer Systemtherapie.

weitere Informationen finden Sie hier:

Für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs ist der wichtigste Risikofaktor die Infektion mit den Hochrisikogruppen des humanen Papillomvirus (HPV 18 und 16). HPV kann durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden. Eine langanhaltende Infektion kann zu Zellveränderungen am Gebärmutterhals führen. Jährlich erkranken ca. 4.380 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Die Behandlung besteht aus Operation, Systemtherapie und Strahlentherapie.

mehr Infos unter:

Mit ca. 11.090 Neuerkrankungen ist das Endometrium Karzinom die 5. häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Eine von 50 Frauen erkrankt in ihrem Leben daran. Dank der guten Prognose verstirbt nur 1 von 200 an ihrer Erkrankung. Unbedingt abklärungsbedürftige Symptome sind Blutungen nach den ​Wechseljahren. Auch ungewöhnlich starke Regelblutungen oder Zwischenblutungen können Hinweise sein und sollten abgeklärt werden.
Die primäre Therapie besteht aus einer Operation. Je nach Risikoeinschätzung kann eine Systemtherapie hinzugezogen werden.

lesen Sie mehr:

Das Vulva Karzinom ist die Krebserkrankung der Schamlippen. Risikofaktoren hierfür sind unter anderem die Infektion mit humanem Papillomvirus oder ein Lichen sclerosus. Auch Rauchen oder eine dauerhafte Immunsuppression kann das Entstehen begünstigen.
Im Vordergrund der Therapie steht die Operation. Sollte ein oder mehrere Lymphknoten befallen sein kann eine System- oder Strahlentherapie folgen.

mehr Infos hier:

Das Vaginalkarzinom ist ein Tumor von der Scheidenwand (Vagina). Vaginalkarzinome treten im höheren Alter (über dem 50. Lebensjahr) auf und sind sehr selten. Häufiger handelt es sich dabei um Tochtergeschwüre (Metastasen) von anderen Tumoren, z.B. von Gebärmutter-, Gebärmutterhals-, Schamlippen-, Eierstock-, Blasen- oder Enddarmtumoren. Auch Hautkrebs (Malignes Melanom) kann in der Vagina auftreten.

zusätzliche Informationen finden Sie hier:

13 Gründe,

warum Sie uns aufsuchen sollten

Wir sehen Sie nicht als Erkrankung sondern als Mensch. Gerade deswegen bieten wir unseren Patienten nur die neuste Technik, um die Therapie möglichst angenehm und schonend zu gestalten. Zusätzlich bauen auf natürliche Methoden zur Unterstützung Ihres Wohlbefindens. Hand-Fuß-Kühlung, Kühlkappen, Naturheilkunde, Yoga-Kurse – das alles sind Gründe, die für uns sprechen. Informieren Sie sich jetzt über weitere Leistungen und Überzeugungen unserer Praxis.

Alle Gründe entdecken

Unsere Onkologischen Leistungen

Unser Zentrum bietet Ihnen ein umfassendes spezialisiertes diagnostisches und therapeutisches Behandlungsangebot. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unsere Fachpersonal. Wir stehen Ihnen stets zur Verfügung.

  • Chemotherapie und Antikörpertherapie

  • Zweitmeinungssprechstunde

  • Endokrine Therapie

  • Osteoonkologische Therapie

  • Palliativmedizinische Betreuung

  • Sexualmedizinische Erstberatung

  • Kompetente Diagnostik vor Ort

Hier Details erfahren
Naturheilkunde Essenzen und Öle

Naturheilkunde in der Onkologie

Die Naturheilkunde bietet dank des breiten Spektrums eine hervorragende ergänzende Behandlungsmöglichkeit im Rahmen der Onkologischen Therapie. Sprechen Sie uns gerne an, unser geschultes Fachpersonal berät Sie gerne.

Zu den Techniken

Was tun im Notfall?

Notfälle innerhalb und außerhalb der Sprechzeiten

Denken Sie dran, den Ärzte Ihre Therapieplan vorzuzeigen!

In dringenden Fällen können Sie uns innerhalb der Sprechzeiten unter folgender Nummer erreichen

0211 4477 3360

Bei Notfällen außerhalb der Sprechzeiten melden Sie sich unter der Ihnen bekannten Zentrumsnotfallnummer, alternativ unter der 116 117 beim notärztlichen Dienst oder bei der Notfallaufnahme.

116 117

Moderne Kühlungsmethoden für eine schonende Therapie

Der Einsatz von modernen Kühlungsmethoden, kann eine Minderung der eventuell hervorgerufenen Nebenwirkungen erreichen. Die Kopfhautkühlung zum Beispiel, kann dazu beitragen den Haarverlust zu verringern oder zu vermeiden. Die Hand-Fuß-Kühlung hingegen, hilft Ihnen zum Schutz vor Nervenschädigungen. Wir bieten all unseren Patienten dieses Angebot.

Hand-Fuß-Kühlung
Kopfhautkühlung
Anbringen Hand-Fuß-Kühlung

Erfahrungen unserer Patienten

Fünf Sterne

Patientin I. P.
„Als Patientin mit metastasierendem Brustkrebs standen mir Frau Dr. Kostara und Frau Dr. Seiberling seit 2018 stets für alle Themen in Zusammenhang mit den verschiedensten Therapien mit ihrer äußerst kompetenten und überaus empathischen Art zur Verfügung. Alle Fragen wurden mir ausnahmslos ausführlich und mehr als zufriedenstellend beantwortet. Gemeinsam wurden zudem, …“

Alle Erfahrungsberichte

Share your Story

Jetzt eigene Geschichte teilen

Machen Sie anderen Patienten durch Ihre eigene Geschichte Mut und erzählen uns von Ihren Erfahrungen in unserer Praxis.

Eigenen Bericht schreiben
Nach oben